Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU im Kreis Esslingen hat einen neuen Kreisvorstand gewählt. Neu an der Spitze der Vereinigung steht der Rechtsanwalt Dr. David Preisendanz aus Ostfildern.

Die Mitgliederversammlung am 12. Juni wurde als erste Veranstaltung nach vielen Monaten der Pandemie wieder als Präsenztreffen im Quadrium in Wernau durchgeführt.
Neben den Neuwahlen des Kreisvorstandes stand der Neustart der politischen Arbeit im Mittelpunkt des Treffens bei dem auch der Bundestagsabgeordnete Markus Grübel sowie die Landtagsabgeordnete Dr. Natalie Pfau-Weller zu Gast waren.
Für den neuen Chef der Kreis-MIT müssen die Positionen und Argumente des Mittelstands wieder viel stärker Teil des politischen Diskurses werden. Durchaus kritisch gegenüber dem Kurs der CDU in Bund und Land betont Preisendanz: „Der Mittelstand und die Familienunternehmen müssen wieder deutlicher spüren, wer sich für Ihre Belange einsetzt.“ Die MIT im Kreis Esslingen werde inhaltliche Schwerpunkte sichtbarer nach innen und außen vertreten.
Gerade die Corona-Krise habe gezeigt, welch starkes und innovatives Rückgrat die mittelständischen Unternehmen für die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft bildeten. Die Wirtschaftspolitik müsse diese Leistungsträger viel stärker im Blick haben, als dies bei vielen Entscheidungen und Weichenstellungen der letzten Jahre der Fall gewesen sei, fordert der neue Kreisvorsitzende.
David Preisendanz wird von einem neuen Vorstandsteam unterstützt, dem u.a. die Stellvertretenden Kreisvorsitzenden Holger Kappel aus Esslingen, Prof. Erich Sigel aus Kirchheim und Susanne Weier aus Nürtingen angehören.